Boot Record / MBR (Master Boot Record)

Dies ist eine physikalische Information auf der Festplatte, die das Booten der Festplatte einleitet und in einem ausführbaren Code Informationen über die Festplatte enthält.

Es wird festgehalten ob das Laufwerk eine Bootfähige Partition enthält (ein Betriebssystem), desweiteren die Größe und Anzahl von Partitionen und eine Information die besagt, dass diese Informationen ausführbar sind.

Wenn diese Informationen beschädigt sind, dann ist das Booten nicht mehr möglich und wird abgebrochen.

Bei Beschädigung lässt sich dieser mit dem Befehl „fdisk /mbr“ unter DOS wiederherstellen

« Bluescreen
Brandschaden »



Ähnliche Inhalte auf headcrash.net: